Kennzeichnung

 

Seit dem 1.1.2001 müssen aufgrund der Bundesartenschutzverordnung in Deutschland viele Tiere mit speziellen Kennzeichen versehen werden.

Der BNA ist vom Bundesumweltministerium als Verband anerkannt worden, der die dazu nötigen Kennzeichen ausgeben darf.

Was müssen Sie tun, um der Kennzeichnungspflicht nachzukommen?
  1. Vergewissern sie sich, ob Sie kennzeichnungspflichtige Tiere haben. Wo und wie? Schauen Sie entweder in der Bundesartenschutzverordnung nach oder kaufen Sie das BNA-Artenschutzbuch.

  2. Bestellen Sie die nötigen Kennzeichen entweder, wenn Sie Mitglied bei bei einem der Teilverbände des BNA sind, über Ihren Teilverband oder, wenn Sie in keinem Teilverband Mitglied sind, direkt beim BNA.

  3. Benutzen Sie dazu das Bestellformular für Artenschutzringe für das Jahr laufende Jahr lt. Bundesartenschutzverordnung Anlage 6 das Sie herunterladen und ausdrucken können.

 

Beachten Sie hierzu bitte auch unsere Pressemitteilung
Der Mini-Transponder - eine Verbesserung bei der Kennzeichnung

 

sowie den Beitrag
Neue Transponder in der Vogelmedizin
von Dr. Carlo Manderscheid aus der Zeitschrift PAPAGEIEN (Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung des Arndt Verlags).